S U C H E
Versorgungsalternativen

Neben der Unterbringung in einem Pflegeheim bietet sich die Intensivpflege in heimischer Umgebung als Versorgungsalternative an. Denn der Einzug in ein Pflegeheim kann – zusätzlich zur schwerwiegenden Erkrankung – einen tiefgreifenden Wandel der gewohnten Lebensführung bedeuten, der vom Betroffenen als besonders unangenehm erfahren wird. Eine in jeglicher Hinsicht optimale Versorgung des Patienten in seiner vertrauten Umgebung stellt die Pflegeland Intensiv GmbH sicher.

 

So eine intensive Pflege in der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus nicht möglich ist, stellt der Einzug in eine betreute Wohngemeinschaft eine weitere Alternative zum Pflegeheim dar. Über externe Anbieter erfolgt die Anmietung eines WG-Zimmers, das nach den Vorstellungen und Bedürfnissen des Bewohners eingerichtet und ausgestattet wird. Es können auch bereits möblierte Zimmer angemietet werden.

 

In Anbetracht der überschaubaren Größe betreuter Wohngruppen sowie der beim betreuten Wohnen gegebenen Möglichkeiten einer individuell ausgerichteten Betreuung, liegen die Vorteile gegenüber der Unterbringung in einem Pflegeheim oftmals klar auf der Hand. Nicht zuletzt eröffnet die Möglichkeit einer aktiven Einbindung von Angehörigen und Freunden in den Alltag der Wohngemeinschaft ein gehobenes Maß an Persönlichkeitswahrung, an Intimität und sozialem Miteinander.

 

Ob in vertrauter heimischer Umgebung oder in einer WG: Wir planen, begleiten – und pflegen.